Zum Inhalt springen

Offizielle Eröffnung des Hauses "füranand" mit betreuter Wohngemeinschaft in Höchst

Quelle: VLK/Serra

Die erste betreuten BENEVIT-Wohngemeinschaft wurde am Samstag, den 12. Oktober 2019 unter Anwesenheit von Landeshauptmann Markus Wallner, Landesrätin Katharina Wiesflecker sowie dem Höchster Bürgermeister Herbert Sparr in Höchst eröffnet. Die Vorarlberger Pflegegesellschaft BENEVIT war als Betreiberin durch Geschäftsführerin Carmen Helbok-Föger, MSc MBA, Geschäftsführer Thomas Scharwitzl und die stellvertretende Heim- und Pflegeleiterin Loredana Wachs vertreten.

Rund sechs Millionen Euro sind investiert worden. Das Haus "füranand" befindet sich in direkter Nachbarschaft zum BENEVIT-Pflegeheim Höchst-Fußach, das im Jahr 2017 seine Türen geöffnet hat. Die Baukörper sind unterirdisch miteinander verbunden. Der moderne Neubau besteht aus vier oberirdischen Geschoßen: Der Sozialsprengel Rheindelta und der Krankenpflegeverein Rheindelta sind im Erdgeschoß situiert. So lassen sich die Sozialdienste wie Care- und Casemanagement, Mobiler Hilfsdienst (MoHi) und die Hauskrankenpflege unter einem Dach koordinieren. Daneben steht für Trauungen und andere Veranstaltungen ein Multifunktionsraum zur Verfügung, in dem bis zu 60 Personen Platz finden.

Im ersten Obergeschoß befindet sich der Wohnbereich der betreuten Wohngemeinschaft. Jedes der zwölf Zimmer ist mit einem eigenen Bad ausgestattet. Es gibt zudem einen Gemeinschaftsraum mit Balkon. In den Stockwerken zwei und drei befinden sich zehn Dreizimmer- und fünf Zweizimmer-Wohnungen. Die Betreuung der eingemieteten Personen erfolgt individuell dem Bedarf entsprechend.

Fotogalerie Eröffnung betreute BENEVIT-Wohngemeinschaft (Quelle: VLK/Serra)

 

HIER GIBT ES INFOS ...

Kontakt-Anfrage

KONTAKT-ANFRAGE
Kontaktieren Sie uns:

STANDORTE