Soziale Woche in Alberschwende

Beitrag teilen:

Ein 3-faches Jubiläum der Pflege fand am 5.10.2014 im Sozialzentrum seinen Höhepunkt. Anlass für die soziale Woche in Alberschwende war die Jubiläumsfeier der sozialen Dienste. 80 Jahre Krankenpflege- und Familienhilfeverein, 15 Jahre mobiler Hilfsdienst (MOHI) und 10 Jahre Sozialzentrum Alberschwende.

1.000 belegte Brötchen und ein großes Kuchenbuffet erwartete die Besucher am „Tag der offenen Tür“. Führungen durch das ganze Haus gaben Interessierten Einblicke in die sozialen Einrichtungen des Hauses.

Mit 80 Jahren ist der Krankenpflegeverein der älteste soziale Dienst in Alberschwende. Der Verein hat 550 Mitglieder. Das Dreierteam Rita Winder, Brigitte Jost und Annabell Rüf-Flatz bietet die fachkundige Krankenpflege bis zur Begleitung im Sterbeprozess und die Betreuung und Anleitung der Familienangehörigen an.

Annelies Böhler koordiniert in Alberschwende die Einsätze des mobilen Hilfsdienstes und die Familienhilfe. An die Familienhilfe können sich Familien mit Kindern wenden.

Der Mobile Hilfsdienst (MOHI) leistet einen wichtigen Beitrag, sodass ältere und pflegebedürftige Menschen bis ins hohe Alter in ihrer gewohnten Umgebung leben können. Die 38 MOHI-MitarbeiterInnen geben den Pflegebedürftigen die Betreuung, die sie benötigen und nehmen den Klienten die Arbeiten ab, die sie selbst nicht mehr erledigen können.

Zum Angebot des MOHIs zählen der rollende Essenstisch, der offene Mittagstisch, die Nachmittags-Stubat und die Tagesbetreuung.

Das Sozialzentrum Alberschwende bietet 37 Zimmer im Pflegeheim, die nach dem Hausgemeinschaftsmodell geführt werden. Im Wohnbereich befindet sich eine gemütliche Stube, wo kommunikative Aktivitäten wie kochen, essen, spielen und Gedächtnistraining stattfinden. Im Wohngemeinschafts-Modell wird darauf geachtet, dass die Bewohner möglichst selbstständig und so leben können, wie sie es von zu Hause gewohnt sind.

Das Sozialzentrum bietet außerdem zehn behindertengerecht ausgestattete Wohnungen für betreutes Wohnen. Eine Wohnung für die Tagesbetreuung ist ebenfalls im Gebäude des Pflegeheims untergebracht. Unter dem Dach des Sozialzentrums sind die Stützpunkte des Krankenpflegevereins und der Rot Kreuz-Ortsstelle Alberschwende.

Krankenpflegeverein, Mobiler Hilfsdienst und Sozialzentrum arbeiten in Alberschwende eng miteinander und bieten Pflegebedürftigen ein Pflege- und Betreuungsangebot, das auf individuelle Bedürfnisse gut abgestimmt werden kann.

Aktuelle Covid-19 Besucherregelung

Kontaktformular

Auszeichnungen

Magazine

BENEVIT aktuell

Jahresbericht