Bericht unseres Zivildieners Andrè Eiler

Beitrag teilen:

Mein Name ist André Eiler und ich habe den Zivildienst im Sozialzentrum Alberschwende im November 2014 begonnen.
Da es für mich völliges Neuland war, war es anfangs durchaus ungewohnt in diesem Bereich zu arbeiten. Jedoch fand ich sehr engagierte und hilfsbereite Mitarbeiter vor, weshalb es ein Leichtes war mich in das Team und das super Arbeitsklima zu integrieren.
Meine Zuständigkeiten sind mitunter das Beschäftigen der Bewohner, wodurch ich sie näher kennen lernen durfte. Besonders interessant sind die Erlebnisse von denen die Bewohner erzählen. Somit lerne ich die Bewohner täglich aufs Neue kennen. Eine der vielen wertvollen Erfahrungen die ich sammeln durfte, war auch der Umgang mit dementen Bewohnern. Es kostet manchmal viel Geduld und Mühe den Bewohnern bei den alltäglichen Hürden zur Seite zu stehen, jedoch etwas das mich sehr beeindruckt hat, war wie Dankbar die Bewohner auch bei kleinsten Gesten sind. Besonders interessant ist, dass ich auch von den Bewohnern selbst noch vieles lernen kann und werde. Genau diese Momente sind der Grund weshalb mir der Zivildienst im Sozialzentrum Alberschwende so gut gefällt.
An dieser Stelle möchte ich mich nochmals an dem gesamten Team des Sozialzentrum Alberschwende bedanken. Danke dass mir der Zivildienst hier ermöglicht wurde, und vielen Dank für die wertvollen Momente die ich mit euch erleben durfte und noch erleben werde.
André Eiler

Aktuelle Covid-19 Besucherregelung

Kontaktformular

Auszeichnungen

Magazine

BENEVIT aktuell

Jahresbericht