Abschluss des Projekts „Weiterentwicklung der gerontopsychiatrischen Kompetenz in den Vorarlberger Pflegeheimen“

Beitrag teilen:

Die Anzahl der pflegebedürftigen Menschen mit hoher Pflegeintensität steigt in den Pflegeheimen. Heute sind die Bewohnerinnen meist multimorbide, schwerstkranke und sterbende Menschen, die viel mehr Pflegezeit und Fachwissen benötigen als in früheren Zeiten. Oft kann sich der schwerkranke Mensch nicht mehr adäquat und deutlich in Entscheidungssituationen oder zu verschiedenen Handlungsalternativen äußern. Hier erweisen sich eine ausreichende Qualifikation und die kontinuierliche Weiterqualifizierung der Mitarbeitenden als sehr wesentlich.
Mit Hilfe eines Projektes, im Auftrag des Vorarlberger Sozialfonds unter der Projektleitung des Fachbereiches „Senioren und Pflegevorsorge“ in Kooperation mit der pro mente Vorarlberg GmbH, der aks gesundheit GmbH und der connexia – Gesellschaft für Gesundheit und Pflege gem. GmbH, wurde der Gedanke Gerontopsychiatrie, im ersten Durchgang, in drei Benevit – Heime getragen und umgesetzt. Unter anderem wurden neue Kompetenzen erlangt und Konzepte erarbeitet.  Von Juni 2014 – Dezember 2016 arbeiteten die Heime Langen, Langenegg und Hittisau an einer Umsetzung für die jeweiligen Heime. Vor wenigen Tagen fand das Projekt ein Ende – die Zertifikate wurden überreicht.

Wir gratulieren sehr herzlich und sind über die erlangten Kompetenzen stolz!

Aktuelle Covid-19 Besucherregelung

Kontaktformular

Auszeichnungen

Magazine

BENEVIT aktuell

Jahresbericht