Masterarbeit zu betreutem Wohnen bringt wertvolle Erkenntnisse

Beitrag teilen:

Dorin Limbean, MSc, Heim- und Pflegeleiter des Sozialzentrums Weidach, hat vor Kurzem seinen Mastertitel im Fach „Pflegemanagement“ mit einer Arbeit über sogenannte alternative Wohnformen für Menschen mit Pflegebedarf erworben. Haupterkenntnis seiner wissenschaftlichen Untersuchung: Stationäre Einrichtungen und betreute Wohnungen stehen in keinem Konkurrenzverhältnis, sondern ergänzen sich ideal.
„Weil inzwischennurmehr Menschen ab Pflegestufe 4 Aufnahme in einem Heim finden, werden gute und vielfältige Angebote an alternativen Wohnformen immer wichtiger. Allerdings sollte dabei auf die richtige Belegung und eine gute Informationspolitik geachtet werden, damit die Bedürfnisse der Betroffenen bestmöglich erfüllt werden können. Hier haben wir in Vorarlberg noch Aufholbedarf “, so Dorin Limbean.
„Auch für unsere 34 betreuten Wohnungen in Bregenz konnten wir aufgrund dieser Ergebnisse einiges bereits verbessern. Wir definieren nun präziser, was wir bei dieser Unterbringungsform an Leistungen anbieten können und was nicht. Wir achten verstärkt auf eine ausgezeichnete Vernetzung mit ambulanten Diensten, wie etwa mit dem MOHI, dem Krankenpflegeverein oder dem DOWAS. Es geht immer darum, die Pflegequalität lückenlos unter Achtung der Menschenwürde abzusichern.“

Aktuelle Covid-19 Besucherregelung

Kontaktformular

Auszeichnungen

Magazine

BENEVIT aktuell

Jahresbericht