Ehrenamtliche Arbeit: Unbezahlbar und wertvoll

Beitrag teilen:

Einmal im Jahr werden alle ehrenamtlichen Mitarbeiter von Einrichtungen der Stadt Bregenz eingeladen und geehrt. Es sind Menschen, die ihre Arbeit für einen Herzenslohn machen. Sie arbeiten für den SOUCIUS  Begleitdienst, das Seelsorge Team, das Weidach Trio, das Café Lebensfreude,  den Besuchsdienst sowie Spielenachmittage. Es sind Musikanten, Chorleiter und noch viel mehr. Sie alle erbringen Dienstleistungen für alle Heime und alle Menschen  in Bregenz, was unbezahlbar und nicht mehr wegzudenken ist.
Frauen und Männer haben es sich zur Aufgabe gemacht, in ihrer Freizeit Menschen zu begleiten, die in den Bregenzer Heimen zuhause sind. Darunter fallen: Arzt- und Kinobesuche, das Einkaufen gehen, die Begleitung bei Fahrten in Krankenhäuser oder einfach nur, einen wunderschönen Spaziergang an der frischen Luft zu machen. Die Bewohner/innen aller drei Bregenzer Seniorenheime zeigen sich sehr dankbar und für Viele von ihnen gestaltet sich der Besuch der „guten Engel“ zu einem Highlight der Woche.
Genau aus diesem Grund und aus Dankbarkeit für ihren unermüdlichen Einsatz wurden alle ehrenamtlichen Mitarbeiter  zu diesem besonderen Abend – diesmal ins Sozialzentrum Weidach eingeladen. Mit dabei waren aber auch Vertreter des Seniorenamtes und des Seniorenrates der  Landeshauptstadt Bregenz. Den Organisatoren, Dorin Limbean, Heimleiter des Sozialzentrums Weidach, und Markus Schrott, Heimleiter des Sozialzentrums Mariahilf sowie  des Seniorenheimes Tschermakgarten, ist eine großartiges Fest gelungen, was durch über 100 teilnehmenden Ehrenamtliche belohnt worden ist.
Ein Dankeschön und eine Geste der Verbundenheit demonstrierten auch Geschäftsführer von Benevit, Mag. Harald Panzenböck, der Geschäftsführer der Stiftung Liebenau, Klaus Müller, und die Stadträtin für Senioren und Heime, Elisabeth Mathis.

Aktuelle Covid-19 Besucherregelung

Kontaktformular

Auszeichnungen

Magazine

BENEVIT aktuell

Jahresbericht