Sozialzentrum Höchst blickt im BENEVIT-Jahresbericht 2013 positiv zurück

Beitrag teilen:

Insbesondere das Projekt "Alt und Jung verbinden" bildete 2013 einen weiteren Höhepunkt in Höchst. Schüler/innen der 2. Klassen der Mittelschule Höchst begleiteten während des Schuljahres Bewohner/innen mit Gesprächen, Spielen, Vorlesen oder einfach nur mit ihrem Da sein. Darüber hinaus fand im Mai ein Angehörigenabend statt, bei dem vor allem über den aktuellen Stand des Neubaus des Heims informiert worden ist.
Im Oktober gab es erstmalig einen Ehrenamtlichen-Dankesabend in Höchst, der auch dem Gedanken- und Informationsaustausch gedient hat. Beispielweise engagiert sich Birgit Delanoi als ehrenamtliche Mitarbeiterin bei "Zit ha" und startete sogar die Ausbildung zur Heimseelsorgerin. Sie bildet zukünftig das Bindeglied zwischen Pfarre und Heim, was eine wertvolle Unterstützung bei der seelsorgerischen Begleitung von Bewohner/innen darstellt.

Aktuelle Covid-19 Besucherregelung

Kontaktformular

Auszeichnungen

Magazine

BENEVIT aktuell

Jahresbericht