Sozialzentrum Höchst berichtet über Aktivitäten im neuen BENEVIT Aktuell

Beitrag teilen:

Im Oktober startete in Höchst erneut das Projekt „Alt und Jung verbinden“. Unter diesem Leitgedanken begleiten Schüler/innen der Mittelschule während des gesamten Schuljahres Bewohner/innen mit Gesprächen, Spielen, Vorlesen oder einfach nur mit „Da sein“. Ein Malbuch der 1.Klassen – der VIVA-Maler – zum Märchen “ Die Bremer Stadtmusikanten“ wird es ihnen dabei leichter machen, auf die Bewohner/innen zuzugehen.

Zudem gibt es Neues aus der Küche zu vermelden, denn Küchenmitarbeiterin Regina Schneider hat sich dazu entschlossen, berufsbegleitend die Ausbildung zur Pflegehelferin zu absolvieren. Sie hat aus diesem Grund ihre Arbeitszeit von 100% auf 50% reduziert.
Die Umstellung des Inkontinenzmaterials auf TENA-Produkte stößt in Höchst auf eine sehr positive Resonanz. Die Folge sind bessere Schlafqualität und Ruhezeiten sowie eine Reduzierung des Wäscheverbrauchs und des Mülls.

Aktuelle Covid-19 Besucherregelung

Kontaktformular

Auszeichnungen

Magazine

BENEVIT aktuell

Jahresbericht