Neues Pflegeheim Höchst-Fußach in guten Händen

Beitrag teilen:

Der für Anfang 2017 geplante Umzug des Altenwohnheimes in das neue Pflegeheim Höchst-Fußach rückt immer näher. Damit dieser reibungslos von statten gehen kann, trifft die Betreiberorganisation BENEVIT bereits seit einiger Zeit alle nötigen Vorkehrungen. An der Spitze des erfahrenen und bestens ausgebildeten Pflegeteams stehen ab Oktober zwei Verantwortliche: DGKS Sylvia Dietrich, die das Altenwohnheim über sieben Jahre geleitet hat und im Dezember ihren wohl verdienten Ruhestand antritt, sowie DGKS Michaela Depaoli-Neuwirt, MSc, welche nach einer dreimonatigen Übergangszeit die Heim- und Pflegeleitung übernehmen wird. 
„Die erste große Aufgabenstellung wird sein, wie wir die Erfahrungen mit dem bisherigen Altenwohnheim auf das neue Pflegeheim Höchst-Fußach übertragen können. Denn vieles haben wir bereits im bisherigen Heim vorbereiten können, was wir erst jetzt aufgrund der veränderten baulichen Gegebenheiten im neuen Haus umzusetzen imstande sind“, freut sich die künftige Heim- und Pflegeleiterin Michaela Depaoli-Neuwirt auf die kommende Herausforderung. So wird Pflege und Betreuung im neuen Haus  nur noch auf zwei Ebenen zu koordinieren sein. „Das reduziert die Komplexität, aber auch die Wege. Zudem wird es für die Bewohner/innen übersichtlicher.“
Besonderes Augenmerk möchte der Betreiber BENEVIT und die neue Heim- und Pflegeleitung darauf legen, attraktiver Arbeitgeber für qualifizierte Pflegefachkräfte zu sein. „Wir werden auch künftig alle Maßnahmen setzen, um die Mitarbeiter/innen zu befähigen, die wachsenden Herausforderungen in Betreuung und Pflege bestmöglich zu bewältigen“, so Michaela Depaoli-Neuwirt. So wird das neue Pflegeheim Höchst-Fußach ein Modellhaus für ein Konzept, welches den Mitarbeiter/innen ergonomisch Erleichterungen bringt. Denn: „Ein dauerhaft gesundes und motiviertes Pflegeteam hat unmittelbar Auswirkungen auf die Aufenthaltsqualität unserer 50 Bewohner/innen.“
Insgesamt soll im Pflegeheim Höchst-Fußach die größtmögliche Autonomie und Selbstbestimmtheit der Bewohner/innen gewährleistet bleiben, ohne dabei die Bedürfnisse der Pflegeteams zu vernachlässigen. „Zudem wollen wir weiterhin attraktiv für junge oder in Ausbildung befindliche Menschen sein und ihnen Praktikumsstellen anbieten“, so die aus Fußach stammende Michaela Depaoli-Neuwirt, welche in den vergangenen fünf Jahren das ebenfalls von BENEVIT betriebene Abt-Pfanner-Haus in Langen geleitet hat. Damit bringt sie neben aktuellstem Wissen aufgrund ihres Masterstudiums auch jede Menge praktische Erfahrung für die neue Führungsaufgabe mit. 
Die Gemeindezeitungen von Höchst und fußach berichten über diese Entwicklungen:

  • INFO Höchst – September 2016
  • MEIN FUSSACH – Herbst 2016

Aktuelle Covid-19 Besucherregelung

Kontaktformular

Auszeichnungen

Magazine

BENEVIT aktuell

Jahresbericht