Erste „Nachtstubat“ in Höchst

Beitrag teilen:

Nach dem Abendessen trafen sich zwölf Bewohner/innen zu einem gemütlichen Beisammensein in unserem Heim. Nach meiner Begrüßung gab es ein Kennenlernen der Anwesenden mit Herlinde Moosmann und Andrea Trappel, welche diese 1. Nachtstubat souverän gestalteten. Bei Sekt, Wein und Gebäck wurde die Stimmung immer lockerer, und der Gesang war bis in den 1.Stock zu hören. Immerhin hielten einige bis 21:30 Uhr durch. Aber auch sie waren dann sichtlich müde und verabschiedeten sich zur Nachtruhe. Es war für alle ein gelungener Abend, der für Abwechslung sorgte. Der nächste Termin wurde schon fixiert und unsere Bewohner freuen sich schon wieder darauf.
Sylvia Dietrich
Heim- und Pflegeleitung Höchst

Aktuelle Covid-19 Besucherregelung

Kontaktformular

Auszeichnungen

Magazine

BENEVIT aktuell

Jahresbericht