Zum Inhalt springen

Was einige unserer Partner über uns sagen!

Seit ihrer Gründung 2002 hat die Vorarlberger Pflegegesellschaft BENEVIT viele Unterstützer und Förderer gewinnen können. Einigen dieser langjährigen Partner und Wegbegleiter wollen wir an dieser Stelle eine Stimme geben.


Harald Köhlmeier,
Präsident des Vorarlberger Gemeindeverbandes

„Der Vorarlberger Gemeindeverband hat die gemeinnützige Pflegemanagement GmbH im Jahre 2002 mit dem Ziel gegründet, eine hohe Pflege- und Lebensqualität in der Altersversorgung zu leistbaren Preisen, abgestimmt auf die jeweiligen Bedürfnisse der Gemeinden, anzubieten. Zur Erreichung dieses Zieles sollen nicht nur Pflegeheime betrieben, sondern auch individuelle Service-, Beratungs- und Dienstleistungen angeboten werden.

Durch die Betriebsführung sowohl großer als auch kleinerer Pflegeheime und die Übernahme von Beratungs- und Managementleistungen erfüllt Benevit die für die Gründung maßgebenden Zielsetzungen und hat durch die Betriebsführung mehrere Pflegeheime ein hohes „Know how“ entwickelt. Die Konzernstruktur ermöglicht trotz der durch eine dezentrale Versorgung der Bevölkerung bedingten Kleinstrukturiertheit der Pflegeheime eine wirtschaftliche Betriebsführung unter Beibehaltung hoher Qualitätsansprüche. 

Das Unternehmen BENEVIT eröffnet dem Vorarlberger Gemeindeverband aber auch Zutritt zu unternehmensspezifischen Informationen und Daten, die für sozialpolitische Entscheidungen, in welche der Vorarlberger Gemeindeverband im Wege des Sozialfonds eingebunden ist, von höchster Bedeutung sind. Das Bündeln von Kompetenzen und das Nutzen der Synergien werden erfolgreich praktiziert, wodurch Benevit bei den sich abzeichnenden Konzentrationstendenzen auch in der Pflegelandschaft eine immer größere Bedeutung zukommt.“

Harald Köhlmeier
Präsident des Vorarlberger Gemeindeverbandes


"Wir fühlen uns bei der BENEVIT unter anderem deshalb in guten Händen, weil es sich um ein landeseigenes Unternehmen handelt, das volle Transparenz im Hinblick auf die Geschäftstätigkeit gewährt.“

Dipl.-Ing. Markus Linhart
BENEVIT-Standort-Bürgermeister
der Vorarlberger Landeshauptstadt Bregenz

"BENEVIT ist eine rein Vorarlberger Pflegegesellschaft. Hier können die Gemeinden über einen Aufsichtsrat wesentlich mitgestalten und haben völlige Einsicht in die Finanzen. Das ist bei anderen Pflege-Gesellschaften, die konzernmäßig nur Ableger in Vorarlberg haben, so nicht möglich."

Elisabeth Mathis
Senioren-Stadträtin
der Vorarlberger Landeshauptstadt Bregenz


"Fachliches Know-how, gepaart mit Menschlichkeit, Wertschätzung und Respekt, sind die Basis, welche die tägliche Arbeit bei der BENEVIT prägen. Die BENEVIT setzt sich somit täglich für ein Altern in Würde ein. Alle Mitarbeiter/innen verfolgen ein gemeinsames Ziel: Den Bewohner/innen dabei zu helfen, ihr Leben nach ihren Wünschen und Bedürfnissen zu gestalten und dabei ein möglichst hohes Maß an Lebensqualität zu erhalten. Befragungen der Angehörigen haben auch bestätigt, dass sehr gute Arbeit geleistet wird. Ich selbst bin öfters zu Besuch im Altenwohnheim und kann dies nur bestätigen."

Herbert Sparr
BENEVIT-Standort-Bürgermeister 
der Gemeinde Höchst


"Die Gemeinden können die wachsenden Herausforderungen im stationären Plegebereich nur in Kombination mit einem vernetzten Anbieter von mehreren Heimen bewältigen, was Synergien bringt, wie es eben bei BENEVIT der Fall ist. Zudem wird dabei die Unternehmens-Strategie klar auf die Bedürfnisse der Gemeinden angepasst und folgt nicht einer rein unternehmerischen Philosophie. Das Führen von kleinen Sozialzentren wäre ohne BENEVIT nicht möglich, weshalb die Organisation für die Region Klostertal/Arlberg unverzichtbar ist."

Eugen Hartmann 
BENEVIT-Standort-Bürgermeister
der Gemeinde Innerbraz


"Die vielfältigen Aufgaben im Bereich Pflege und Betreuung können nur gemeinsam bewältigt werden. BENEVIT ist unser starker Partner - erfahren, offen und zukunftsorientiert.“ 

Angelika Schwarzmann
BENEVIT-Standort-Bürgermeisterin 
der Gemeinde Alberschwende


"Viele Bereiche haben sich in der Pflegeheimverwaltung und auch in der Pflege seit der Eröffnung unseres Pflegeheimes vor 20 Jahren verändert. War es anfangs noch möglich, das Heim in der Rechtsträgerschaft der Gemeinde kostendeckend und mit ausreichend Personal zu führen, so ist es in der jetzigen Zeit ein gutes Gefühl, diese Verantwortung dort zu wissen, wo sie professionell erledigt wird. Dazu braucht es auch gutes, motiviertes und vor allem ausreichend Personal. Eine positive Stimmung zwischen allen Beteiligten bildet die Basis für eine optimale Versorgung von Menschen im stationären Pflegebereich. Ich glaube, dass es BENEVIT geschafft hat, diese Balance im Pflegeheim Hittisau zu finden."

Gerhard Beer
BENEVIT-Standort-Bürgermeister
der Gemeinde Hittisau
 


„Das Betreiben eines Sozialzentrums oder Pflegeheims ist für kleine Gemeinden mit allen den Vorgaben und Veränderungen in diesem Bereich alleine nicht mehr zu bewerkstelligen. Es ist daher gut und beruhigend, dass es eine Organisation wie BENEVIT gibt, welche gemeinwohl- und nicht gewinnorientiert ist. Damit können wir uns ein kleines Heim überhaupt noch leisten, was auch Wertschöpfung und Arbeitsplätze bringt. Zudem entsteht mit dem geplanten Neubau rund um das neue Abt-Pfanner-Haus ein Begegnungszentrum im Dorf, wobei eine komplette Sozialbetreuung inklusive Essensausgabe - zum Beispiel auch für Schüler/innen - am Mittag und am Nachmittag möglich wird.“

Josef Kirchmann
BENEVIT-Standort-Bürgermeister
der Gemeinde Langen


Einen regionalen Partner wie BENEVIT brauchen wir gerade als kleine Gemeinde. Wenn dieser dann noch über die Trägerschaft des Gemeindeverbandes stärker an die Gemeinden gebunden ist, ist das sicher ein Vorteil für uns. Insbesondere durch die Gemeinnützigkeit habe ich eine andere Situation, als bei anderen Privatgesellschaften, die naturgemäß gewinnorientiert sind."

Kurt Krottenhammer 
BENEVIT-Standort-Bürgermeister
der Gemeinde Langenegg


"Ich schätze an der BENEVIT, dass sie konsequent daran arbeitet, die Lebensqualität ihrer Bewohner/innen bis zuletzt zu erhalten und zu fördern. Davon profitieren die Bewohner/innen, ihre Angehörigen, aber auch die Mitarbeiter/innen."

Karl W. Bitschnau
Leiter
Hospiz Vorarlberg


"BENEVIT denkt und handelt aus der Perspektive der Heimbewohner/innen. Mit größtem Einsatz wird versucht, auf die individuellen Bedürfnisse eines jeden Pflegebedürftigen einzugehen. Daraus erwachsen menschliche Wärme und ein würdevoller Umgang miteinander. Auf der geschäftlichen Ebene begegnen sich BENEVIT und der Sozialsprengel Rheindelta mit wertschätzender Professionalität und Verlässlichkeit. Daraus entsteht Qualität für alle Bürger der Region.“

Andrea Trappel-Pasi
Sozialsprengel Rheindelta


"Den Medien habe ich mit großer Freude die Auszeichnung der BENEVIT-Gruppe als „Qualitäts-Häuser“ entnommen. Wie ich feststellen darf, verfolgen Sie den „ganzheitlichen“ Ansatz – angefangen von der Pflege, dem Personal bis über die Verpflegung. Die Herausforderung dabei ist, dass das hohe Niveau immer wieder aufs Neue und täglich unter Beweis gestellt werden muss; eine Dienstleistung im wahrsten Sinne des Wortes! Als Lieferant wollen wir auch unseren Beitrag dazu leisten. Herzliche Gratulation!"

Anton Walser
Geschäftsführer, WALSER KG


HIER GIBT ES INFOS ...

Kontakt-Anfrage

KONTAKT-ANFRAGE
Kontaktieren Sie uns: