Zum Inhalt springen

Ergonomisches Arbeiten in der Langzeitpflege

Die BENEVIT-Gruppe hat ein Ergonomie-Konzept entwickelt und umgesetzt, damit die Mitarbeiter/innen im Arbeitsfeld "Pflege" entlastet werden und gleichzeitig die Sicherheit und die Mobilität der Bewohner/innen erhalten bleibt. Dafür wurden zum Beispiele so genannte ErgoCoach-Beauftragte in den einzelnen Heimen aufgebaut. Sie stehen für diese Ziele und Anliegen ein und sorgen dafür, dass die vorgeschriebene Prozessqualität gelebt wird. Das erfolgt etwa durch die Erstellung der Mobilitätsgalerie, eine Implementierung im Pflegeprozess und die Einbeziehung eines Transferhandbuchs.

Nachhaltige Implementierung 

Darüber hinaus erhalten Pflegefachkräfte Raum, sich zu informieren, zu schulen und sich auszutauschen. Die Instrumente dafür sind beispielsweise Workshops, Prozessbegleitungen, Teamsitzungen sowie Bewohner/innen-Besprechungen. Eine nachhaltige Veankerung erfordert auch die Wechselbeziehung von Theorie, empirischen Erkenntnissen und dem wichtigen Erfahrungswissen der Pflegefachkräfte selbst. Deshalb wird von Seiten der Geschäftsführerin Carmen Helbok-Föger, MSc und der ErgoCoachbeauftragten immer über die aktuellsten Erkenntnisse informiert. Insgesamt wird auf Kommunikation, Kooperation und Vernetzung auf allen Ebenen Wert gelegt.

Wozu ein Ergonomie-Konzept?

Pflegefachkräfte sind heutzutage mehr denn je vielfältigen psychischen und physischen Belastungen ausgesetzt. Die Berufsgruppe hat am meisten unter schweren Rückenbeschwerden aufgrund des manuellen Hebens und Tragens zu leiden. Das führt zu vielen krankheitsbedingten Ausfällen der Mitarbeiter/innen im Bereich "Pflege". Bewohner/innen werden oft schnell und ohne Plan mobilisiert. Hilfsmittel werden nur sehr selten benutzt. Zudem werden Bewohner/innen durch individuelle Transfer- und Mobilisationskonzepte verunsichert, deren vorhandenen Ressourcen werden nicht mehr ausreichend wahrgenommen. 

Mit dem Ergonomie-Konzept steuert BENEVIT diesen Entwicklungen auf allen Ebenen des Unternehmens und in allen Heimen erfolgreich entgegen. 

HIER GIBT ES INFOS ...

Kontakt-Anfrage

KONTAKT-ANFRAGE
Kontaktieren Sie uns: